Wir über uns

Hintergrund und Geschichte von INO Bilderrahmen

Ingrid Ohmann arbeitete bis 1988 im öffentlichen Dienst.

Georg Ohmann arbeitete bis 1991 als Verkaufsleiter beim Bilderrahmenhersteller Aicham.

Da kam die Idee sich mit einer Galerie mit Bildereinrahmung selbstständig zu machen. Mit anderen Galeristen aus dem süddeutschen Raum wurden zusammen bis zu 6 Ausstellungen pro Jahr organisiert. Die fachlich kompetente und geschmackvolle Einrahmung gehörte zu jeder Ausstellung dazu.

So konnte kontinuierlich ein interessanter Kundenstamm aufgebaut werden.

Ende der 90er erfolgte die Spezialisierung zu einem Facheinrahmungsbetrieb.

Zu dem Kundenstamm zählen inzwischen auch Firmen und Kommunen.

Der Galeriebetrieb wurde im Jahr 2000 komplett eingestellt. Auch heute liefert

INO (steht für INgrid Ohmann) Bilderrahmen für alle Einsatzbereiche. Dabei steht nach wie vor die gute Beratung und das schöne Endprodukt an erster Stelle.